Ein Kooperationsprojekt von

55 Wohnungen für Menschen in Not.

Der zeitlich befristete Wohnraum soll zur Stabilisierung der Lebensumstände der BewohnerInnen beitragen, um langfristige Lösungen hinsichtlich der Themen Wohnen, Arbeit und Gesundheit zu entwerfen und umzusetzen.

Die Begleitung vor und während dem Aufenthalt in „meinzuhaus.at“ wird über ein breites Netzwerk an Sozialberatungseinrichtungen unter der Koordination der Caritas Salzburg ermöglicht. Umfang und Intensität der Beratung bzw. Betreuung wird von den BewohnerInnen zusammen mit den kooperierenden Einrichtungen und den MitarbeiterInnen von meinzuhaus.at vor dem Einzug vereinbart.

Welche Voraussetzungen für „meinzuhaus.at“ braucht es?

  • Anspruch auf bedarfsorientierte Mindestsicherung
  • Abschluss eines Betreuungsvertrags mit dem Caritasverband der Erzdiözese Salzburg
  • Abschluss einer befristeten Benützungsvereinbarung
  • Aufrechtes Betreuungs- bzw. Beratungsverhältnis mit dem Beratungsnetzwerk von meinzuhaus.at.
  • Einhaltung der Hausordnung

Leistung

55
Einzelwohneinheiten¹
Dusche / WC
21m²
Fläche
Kochnische
Getrennter Frauenwohnbereich
2 barrierefreie
Wohneinheiten
Besucherparkplatz
Rauchfreies Haus²
Gemeinschaftsgarten
Sozialberatung
direkt im Haus
Keine Haustiere erlaubt
Gemeinschaftsraum mit Kochgelegenheit

¹ Optional drei Zweizimmerwohneinheiten für Frauen mit Kindern
² Raucherbereiche im Freien


An wen richtet sich das Angebot von „meinzuhaus.at“?

Das Angebot der Unterbringung in meinzuhaus.at richtet sich an volljährige Personen und Frauen mit Kindern (in eigenem Frauenwohnbereich), die von verschiedenen Formen von Wohnungsnot betroffen sind:

  • Obdachlos oder in Notunterkünften
  • Ungesicherte Wohnverhältnisse (bei Bekannten/Verwandten, Pensionszimmer, etc.)
  • Ungenügenden Wohnverhältnisse (Überbelegung in zu kleinen Wohnungen)
  • Nach Aufenthalt in stationärer oder geschlossener Einrichtung (z.B. Frauenhäuser, Haft, Therapie, etc.)